Projektinfos

Lesementoring heißt, dass ältere Schüler jüngeren dabei helfen, lesen zu üben. Sie lesen den Kindern Bücher vor, motivieren sie, selbst zu lesen und bringen ihnen bei, interessant und spannend vorzulesen.
Außerdem machen die Mentor/innen Lese- und Bewegungsspiele mit den Kindern und gehen mit ihnen in die Bibliothek.
Die älteren Schüler nennt man „Mentor“ oder „Mentorin“, die jüngeren sind die „Mentees“.
Immer 2 Mentor/innen kümmern sich um 6 Mentees.
Das Lesementoring findet einmal wöchentlich statt und dauert immer ein halbes Jahr.